Da zunächst die Frauenwettkämpfe stattfinden sollten, machte sich das Frauenteam des SWKenV nun sogleich ans Aufwärmen, um gegen halb 12 in den Wettkampf zu starten. Im ersten Kampf musste das Frauenteam gegen das Team der Berlinerinnen antreten und sich, wenn auch knapp, geschlagen geben. Leider ging auch der zweite Kampf gegen die NRW-Frauen verloren, so dass dies bereits das Ende des Wettkampfes für die SWKenV-Frauen bedeuteten sollte. Im Finale unterlag das Team vom KenVO den starken Hessinnen in teils packenden Kämpfen. Das Frauenteam des HKenV konnte sich somit zum dritten Mal in Folge den Titel sichern.